Grand Prix Gesundheit im Unternehmen 2018

Der Grand Prix Suisse „Gesundheit im Unternehmen“ wird bereits seit über 25 Jahren an Unternehmen und Organisationen für ihr wegweisendes und innovatives Engagement für die Gesundheit und Sicherheit verliehen.

Um die Mission von Citizen @ Work-Swiss besser umsetzen zu können, wurden im 2017 folgende Neuerungen eingeführt:

  • Bewerbungsdossiers können von nun an das ganze Jahr eingereicht werden. Alle Anträge, die vor dem 20. Oktober 2017 eingehen, werden für den Grand Prix des Jahres 2018 nominiert. Die Jury hat die Möglichkeit, die jeweilige Frist zu verlängern. In diesem Fall wird die neue Frist auf unserer Homepage angemeldet. Später eingereichte Dossiers werden automatisch für den Großen Preis des nachfolgenden Jahres vorgesehen. Das Verfahren gewinnt somit an Flexibilität;
  • Mit vorheriger Zustimmung der Kandidaten kann die Jury Best Practices veröffentlichen, darunter auch Projekte, die nicht unter den Preisgewinnern sind. Damit erweitert sich der Erfahrungsschatz;
  • Die Gewinner erhalten neben dem Preis auch ein Videoclip über Ihr Projekt. Die Gewinnerprojekte und der Video-Clip werden in verschiedenen Medien publiziert. Damit gewinnen die Unternehmungen noch breitere Bekanntheit als verantwortungsvolle Arbeitgeber.

Übermitteln Sie noch heute Ihr Dossier auf Französisch (Link zum Dossier) / oder auf Deutsch (Link zum Dossier). Die nächste Preisverleihung findet am 31. Januar 2018 in Bern statt. Für weitere Informationen kontaktieren Sie unseren Präsidenten oder das Sekretariat.

Grand Prix Gesundheit im Unternehmen 2017

Der Grand Prix Suisse „Gesundheit im Unternehmen 2017“ wurde am Mittwoch, 1. Februar 2017 im Hotel Bellevue in Bern vergeben. Der Grand Prix wurde –wie erwähnt- bereits 1992 als Grand Prix von AEPS (Europäischer Verband zur Förderung der Gesundheit) ins Leben gerufen. Bereits seit 25 Jahren werden Unternehmen, Organisationen und Institutionen belohnt, welche sich für die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden, sowie für die Verhütung von Krankheiten und Unfällen engagieren.

Eine Jury von 10 Fachpersonen aus verschiedenen Bereichen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement wählt drei Gewinner-Projekte unter den eingereichten Anträgen aus. Über die Gewinner wird ein Videoclip erstellt, um ihre Corporate Health-Initiative hervorzuheben.
Die Preisgewinner sind :

  • 1. Preis (CHF 8’000): Stadt Lausanne für nutriMenu – in Partnerschaft mit Myravan (siehe Video unten)
  • 2. Preis (CHF 5.000): Nestec Ltd. / Nestlé International für das Health Promotion Program @ the Centre Campus Nestlé
  • 3. Preis (CHF 2’000): Automobil- und Motoren AG AMAG – Import für das Programm „Gesunde Ernährung als Treibstoff unserer Mitarbeitenden“ (siehe Video unten)

Eine besondere Erwähnung erhielten die Fondation O2, Créapole und EDJ für das Projekt „Stella“, welches die Bündelung von Ressourcen im Projektmanagement unter anderem auch von Gesundheitsförderungsprogrammen zum Ziel hat.

Für die Unterstützung danken wir unseren Gästen, Andrea Arz de Falco, stellvertretender Direktor des BAG und Frau Annalize Eggimann, der Direktorin der Kommission für Technologie und Innovation, sowie allen Kandidaten für den Grand Prix und allen Teilnehmenden.

image_pdfimage_print